Prozessmeldungen – für schnelle Analysen

Die Zusatzfunktion Prozessmeldungen liest Meldungen direkt aus den Maschinensteuerungen aus. Übersichtlich aufbereitet bilden die Prozessmeldungen eine ergänzende Grundlage zur fundierten Analyse des Produktionsprozesses.

Die wichtigsten Funktionen auf einen Blick

  • Auslesen aus der Maschinensteuerung und Speicherung in einer Datenbank
  • Grafische und tabellarische Darstellung für schnelle Analysen
  • Filterung nach verschiedenen Kriterien, z. B. Dauer der Meldung
  • Drucken oder Versenden der Auswertungen und Logbücher
  • Export nach Excel

Nutzen für Ihren Unternehmenserfolg

  • Verlässliche Dokumentation von SPS-Meldungen durch langfristige Aufzeichnungen
  • Schnelle und übersichtliche Dokumentation in grafischer und tabellarischer Form
  • Umfangreiche Auswertungen unter Anwendung verschiedener Filterkriterien

Zusatzfunktion Prozessmeldungen: Im Detail

Maschinensteuerungen (SPS) generieren für Sie eine Vielzahl von Meldungen und Alarmen. Diese geben Ihnen Auskunft über die Häufigkeit und Dauer von Störungen der Aggregate. Über Bedienpanels an der Maschinensteuerung können die Störgründe abgerufen werden. Aufgrund des begrenzten Speicherplatzes in den Maschinensteuerungen stehen Ihnen die Meldungen dort allerdings nur für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung. Häufig gehen sie Ihnen sogar beim Ausschalten der Maschine verloren. Zudem sind effektive Auswertungen an der Maschine vor Ort aufgrund eingeschränkter Filter- und Sortiermöglichkeiten selten möglich. Zusätzlich erschweren nicht nur Umgebungsgeräusche dem Maschinenbediener ein konzentriertes Erfassen der Prozessmeldungen. Hier kann die Zusatzfunktion Prozessmeldungen Abhilfe schaffen.

Die Zusatzfunktion Prozessmeldungen liest die Prozessmeldungen direkt aus der Maschinensteuerung über eine Datenschnittstelle, z. B. zu Siemens S7, aus. Diese Informationen werden in einer Datenbank dauerhaft gespeichert. Vom Office Client aus kann sich dann z. B. der Instandhalter am PC in seinem Büro über die aktuellen Meldungen der jeweiligen Maschinen informieren und entsprechend agieren. Übersichtliche, komfortabel und einfach zu erstellende Auswertungen erhalten Sie auf Knopfdruck. Anzahl und Dauer der aufgetretenen Meldungen werden Ihnen grafisch oder tabellarisch für den definierten Zeitbereich aufbereitet, und zwar heruntergebrochen auf die ausgewählten Maschinen und Anlagen. Sortiert nach Häufigkeit oder Dauer erhalten Sie exakte Informationen, z. B. über die Stillstandsgründe. Die Analyse der Stillstände ermöglicht Ihnen, wirkungsvolle Optimierungsstrategien abzuleiten. Sie können künftig Maschinenausfälle minimieren und dadurch die Produktivität nachhaltig maximieren. Die umfangreichen grafischen und tabellarische Auswertungen und diverse Filteroption helfen Ihnen dabei. Selbst Kurzstopper erkennen Sie auf Anhieb und können diese beseitigen.

FASTEC 4 PRO-Zusatzfunktion “Prozessmeldungen”

Sie möchten mehr über unsere MES-Module und Referenzlösungen erfahren?

Informationen zu unserer modularen Software-Lösung FASTEC 4 PRO, achtteilige Whitepaper-Serie „MES und Industrie 4.0“, Anwenderberichte …

Basisdaten Benutzerprotokoll

Basisdaten Benutzerprotokoll

Basisdaten Benutzerprotokoll

Unsere MES-Module – passgenau und mit zentraler Datenbasis

Vielfältige Anforderungen – eine Lösung: Aufbauend auf dem MES-Basis-Modul können alle FASTEC 4 PRO-Module nach Ihren Anforderungen individuell miteinander kombiniert werden. Dabei greifen die einzelnen MES-Module auf eine gemeinsame und einheitliche Datenbasis zu. So haben Sie immer durchgängige Daten – es gibt keine Schnittstellen 

zwischen den Modulen und keine doppelte Datenhaltung.  Durch den modularen Aufbau ist zudem eine schrittweise und bedarfsorientierte Implementierung der Softwarebausteine bis hin zu einer alle Bereiche umfassenden Digitalisierung Ihrer kompletten Fertigung an einem oder mehreren Standorten möglich.

Haben Sie Interesse an oder Fragen zu Lösungen für Ihr Unternehmen?

Kontaktieren Sie uns unverbindlich – wir beraten Sie gerne. Mit uns profitieren Sie von umfangreicher Projekterfahrung in der digitalen Fertigung verschiedener Branchen. Bei über 400 Kunden. Weltweit. Seit 1995.

Für wen wir arbeiten

Vom Automobilzulieferer über Lebensmittelproduzenten, Pharmaunternehmen bis hin zum Spielwarenhersteller, vom hochspezialisierten Nischenanbieter, über den ambitionierten Mittelständler bis hin zum international aufgestellten Großkonzern – über 400 Kunden rund um den Globus setzen auf Software for Production – made in Paderborn. Darunter auch: