Lesezeit < 1 minute

4. FASTEC Anwenderforum in Paderborn

Beim 4. FASTEC Anwenderforum am 7./8. November 2016 stand das Thema „Mitwachsende MES-Lösungen für Ihren Produktionserfolg“ im Fokus der Veranstaltung. Interessante Vorträge und der rege Erfahrungsaustausch der Anwender in den Pausen wechselten dabei einander ab.

Dirk Wunsch, Leiter der Produktion und der Arbeitsvorbereitung bei heimatec und einer der Referenten des AWF, resümiert: „Das Anwenderforum war ein Treffen des Austauschens.“ Und genau zu diesem Zweck hat FASTEC erneut über 100 MES-Anwender und Interessierte aus den unterschiedlichsten Branchen von Automotive über Elektronik und Mechatronik, Holz- oder Kunststoffverarbeitung, Lebensmittelverarbeitung bis hin zur Metall-, Pharma- oder Kosmetikbranche zusammengebracht.

Dr. Karl-Heinz Gerdes, Geschäftsführer der FASTEC GmbH, erklärt diese bunte Mischung wie folgt: „Unsere MES-Lösung FASTEC 4 PRO zeichnet sich durch hohe Modularität und Funktionalität verbunden mit flexibler Konfigurierbarkeit aus. Daraus resultieren die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Branchen. Durch diese Eigenschaften unserer Software können wir nahezu jedem Kundenanspruch gerecht werden und die beste Lösung für jede Produktionsumgebung finden. Die Universalität von FASTEC 4 PRO zeigt sich wohl nirgendwo so deutlich wie beim AWF; nämlich dadurch, dass so viele Anwender aus den unterschiedlichsten Branchen zusammentreffen.“

Die Kombination aus praxisbezogenen Vorträgen, Gesprächen mit anderen Anwendern, Interessenten oder FASTEC-Mitarbeitern, Live-Präsentationen der MES-Lösung FASTEC 4 PRO und des Produktivitätsmessgeräts easyOEE, begeisterte die Besucher. Daneben bot die Veranstaltung wohl auch eine gute Gelegenheit, das Unternehmen FASTEC und ihre Mitarbeiter kennenzulernen.

So resümiert Manuel Banzhaf von CODAN Medizinische Geräte GmbH und Co. KG: „Ich habe eine kommunikationsstarke und kompetente, fachliche Firma kennengelernt.“

Autor: Linda Bauer

Content Managerin
Seit 2019 Erfahrung in der Contenterstellung zu Digitalisierungsprojekten in Fabriken, enge Zusammenarbeit mit Vertrieb und Kunden.

Auch interessant:

Digitalisierungschancen für KMU: Verborgene Potenziale sichtbar machen, Maßnahmen sicher kalkulieren

Steigerung der Linienproduktivität in Echtzeit, digitale Betriebsdatenerfassung (BDE) oder eine effiziente und fehlerfreie Produktionsplanung.

Wie können KMUs mit der Umsetzung starten? Am Markt existieren viele Lösungen, doch welches Vorgehen ist für das jeweilige Unternehmen passend? Mit unserer Potenzialanalyse erhalten Entscheider Planungssicherheit über notwendige Schritte und Investitionen.

Kapitel

Vielen Dank für Ihr Interesse

Bitte bestätigen Sie Ihre Daten für den kostenlosen Download. Nach dem Ausfüllen dieses Formulars gelangen Sie direkt zum Download unserer Anwenderberichte und Whitepaper.
  • Hidden
  • * = Pflichtfeld