Funktionen Prozessmeldungen

  • Auslesen aus der Maschinensteuerung und Datenbank-Speicherung
  • Grafische und tabellarische Darstellung für einfache und schnelle Analyse
  • Filterung nach verschiedenen Kriterien, z. B. Dauer der Meldung
  • Drucken oder Versenden der Auswertungen und Logbücher
  • Export nach Excel

Ihr Nutzen durch Prozessmeldungen

  • Langfristige Aufzeichnung von SPS-Meldungen
  • Dokumentation in grafischer und tabellarischer Form verfügbar
  • Detaillierte Auswertung und Analyse der Daten nach verschiedenen Filterkriterien, um Optimierungspotenziale aufzudecken
  • Frühzeitig Probleme im Produktionsprozess erkennen, um bereits im Ansatz die Produktion von Ausschuss zu verhindern

Prozessmeldungen gewinnbringend auswerten

Maschinensteuerungen (SPS) generieren eine Vielzahl von Meldungen und Alarmen. Diese geben Auskunft über Häufigkeit und Dauer von Störungen der Aggregate und können über Bedienpanels an der Maschinensteuerung abgerufen werden. Aufgrund des begrenzten Speicherplatzes in den Steuerungen stehen die Meldungen dort allerdings nur für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung und gehen beim Ausschalten der Maschine häufig verloren.

Überdies sind effektive Auswertungen an der Maschine vor Ort aufgrund fehlender vernünftiger Filter- und Sortiermöglichkeiten kaum möglich. Erschwert wird dies durch die Umgebungsgeräusche in der Produktion. Hinzu kommen Ablenkungen, zum Beispiel durch Umgebungsgeräusche, die ein konzentriertes Arbeiten erschweren.

Übersichtliche Darstellung aller Prozessmeldungen

Das MES-Modul Prozessmeldungen liest die Prozessmeldungen direkt aus der Maschinensteuerung über eine Datenschnittstelle (z. B. zu Siemens S7) aus. Diese Informationen werden in einer Datenbank dauerhaft gespeichert. Vom Office-Client aus kann sich dann zum Beispiel der Instandhalter am PC in seinem Büro über die aktuellen Meldungen der jeweiligen Maschinen informieren und entsprechend agieren.

Übersichtliche, komfortabel zu bedienende Auswertungen stellen die Anzahl und Dauer der aufgetretenen Meldungen grafisch oder tabellarisch in dem definierten Zeitbereich und die ausgewählte(n) Maschine(n) und Anlage(n) dar. Sortiert nach Häufigkeit oder Dauer erhält man exakte Informationen, zum Beispiel über die Stillstandsgründe.

Aus diesen Analysen der Stillstände lassen sich Optimierungsstrategien ableiten, um künftig Maschinenausfälle zu minimieren und dadurch deren Produktivität zu maximieren. Sie erhalten grafische und tabellarische Auswertungen und können nach diversen Kriterien filtern. Selbst Kurzstopper machen Sie somit sichtbar.

Sie wollen mehr über das MES-Modul Prozessmeldungen erfahren?

Werfen Sie einen Blick in unseren Downloadbereich, wo wir Ihnen unsere Prospekte und Whitepaper zur weiteren Information zur Verfügung stellen.

Einen konkreten Einblick in unsere Kundenlösungen erhalten Sie in unseren Referenzen.

News

Registrieren Sie sich jetzt für unseren Newsletter (ca. 3-4 mal im Jahr)!

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.