Alarmierungs-Funktionen

  • Einfache und individuelle Konfiguration von Alarm-Ereignissen, wie zum Beispiel technischen Störungen, Materialmangel, übermäßige Ausschussproduktion, Über-/Unterschreitung von Vorgabewerten etc.
  • Mehrstufiges Eskalationsmanagement
  • Definition von Meldungsketten
  • Auswahl aus verschiedenen Benachrichtigungsformen wie Anruf, E-Mail, SMS, Push-Nachricht über die Mobile-Client App* oder Office Client-Popup

Ihr Nutzen durch Alarmierung

  • Ständige Echtzeit-Überwachung der Produktion
  • Schnellere Reaktion durch sofortige Information über Probleme, Störungen, Unterbrechungen, Verzögerungen etc. im Produktionsprozess
  • Überwachung der Produktion in Geisterschichten und am Wochenende
  • Höhere Produktivität durch minimierte Ausfallzeiten
  • Reduzierter Personalaufwand durch reaktive Instandhaltungseinsätze bei Spät- und Nachtschichten 

Jederzeit umfassend informiert sein

Alarme unterstützen Sie, Abweichungen im Produktionsprozess rasch zu erkennen. Läuft etwas in der Produktion nicht nach Plan, informiert das MES-Modul Alarmierung Sie sofort – selbst wenn Sie nicht am Arbeitsplatz sind. Die Alarmierungsmöglichkeiten sind dabei breit gefächert und funktionieren sowohl am PC, in lauten Produktionsumgebungen oder unterwegs über Smartphone und Tablet mit dem Erweiterungsmodul Mobile Client.

Bei Störungen schnell eingreifen

Alarme können durch verschiedene Ereignisse ausgelöst werden: der Wechsel in bestimmte, meist unerwünschte Zustände, Zeitüberschreitungen, Grenzwertverletzungen, Leistungsverluste, Erreichen von gesetzten Zählerwerten, das (baldige) Ende eines Auftrags, Materialmangel etc.

Alarmierungsquellen können beliebige, in FASTEC 4 PRO konfigurierte Ressourcen sein. In sogenannten Alarmierungsketten konfigurieren Sie die Ereignisse, die einen Alarm auslösen. Dabei können Verzögerungen und Wartezeiten festgelegt werden, wodurch sich ein mehrstufiges Eskalationsmanagement realisieren lässt, das bei länger andauernden Ereignissen nacheinander weitere Empfänger informiert.

Alarmmeldungen konfigurieren

In der Konfiguration legen Sie fest, welche Maschinen wie überwacht und welche Mitarbeiter wann über welches Medium informiert werden sollen. Liegt z. B. an einer Maschine eine Störung länger als fünf Minuten an oder der hinterlegte Soll-Takt eines Arbeitsgangs wird dauerhaft unterschritten, alarmiert das System automatisch die zuständigen Personen.

Auch KPIs wie OEE, NEE, Leistungen etc. lassen sich überwachen und bei kritischen Abweichungen werden die zuständigen Mitarbeiter umgehend alarmiert. So können ohne Verzug geeignete Maßnahmen eingeleitet werden, um rasch gegenzusteuern.

Sie wollen mehr über das MES-Modul Alarmierung erfahren?

Werfen Sie einen Blick in unseren Downloadbereich, wo wir Ihnen unsere Prospekte und Whitepaper zur weiteren Information zur Verfügung stellen.

Einen konkreten Einblick in unsere Kundenlösungen erhalten Sie in unseren Referenzen.

News

Registrieren Sie sich jetzt für unseren Newsletter (ca. 3-4 mal im Jahr)!

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.