Schnittstellen

Um seiner Funktion als Datendrehscheibe gerecht zu werden, muss das MES-System mit vielen Kommunikationspartnern vernetzt sein. Dafür benötigt es Schnittstellen verschiedenster Art.

ERP-Schnittstellen allgemein

Zum anderen kommuniziert das MES-System fast immer auch mit einem ERP-System, das die Auftragsinformationen für die Produktion bereitstellt. An die 800 verschiedene ERP-System zählt allein der deutsche Markt. Trotzdem kann die Art der Schnittstelle meist auf einige wenige Kommunikationsstandards herunter gebrochen werden, wie Datenbank-Tabellen, File-Transfer, XML, um nur die wichtigsten zu nennen.

SAP

Daneben existieren einige Standard-Schnittstellen großer ERP-System-Hersteller. Hier ist als eine der bedeutendsten Schnittstellen die SAP-PP-PDC zu nennen, für die SAP auch ein Zertifizierungsprogramm anbietet.

Sie ist jedoch vom Funktionsumfang auf den Auftragsdaten-Austausch beschränkt und stellt dazu nur wenige Stammdaten bereit. Dies reicht allerdings nicht für eine Feinplanung im MES-System; das erfordert die Übertragung von deutlich mehr Stammdaten.

Daher hat FASTEC eigene Funktionsbausteine programmiert, die konform sind zu der Guideline Best Practices ABAP-Programmierung der DSAG. Diese Funktionsbausteine sind sehr performant und können schnell von FASTEC ohne Unterstützung von SAP-Partnern angepasst werden. Für das Rückschreiben von Daten benutzen diese Funktionsbausteine SAP-Standard-Funktionen (BAPI-Aufrufe).

Sind weitere IT-Systeme in der Produktion im Einsatz (z.B. QS-System, Werkzeugeinstellsystem, Dokumentenmanagement) so können auch hierzu Schnittstellen erforderlich sein. Aufgrund der Vielzahl verschiedener Systeme und Hersteller kann diesbezüglich keine allgemein gültige Aussage getroffen werden. Viele dieser Systeme stellen jedoch File- oder Datenbank-basierte Schnittstellen bereit.

News

Registrieren Sie sich jetzt für unseren Newsletter (ca. 3-4 mal im Jahr)!

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.