Anwenderbericht Zum Dorfkrug

FASTEC 4 PRO bei Zum Dorfkrug.
Den vollständigen Bericht können Sie sich gerne downloaden.

Die Softwarelösung FASTEC 4 PRO bei Zum Dorfkrug

Das Sortiment von Zum Dorfkrug umfasst eine große Auswahl an Salatsaucen und klassischen Desserts. Die Sylter Salatfrische entstand im Restaurant Zum Dorfkrug und wurde dann im Jahr 2004 erstmals in Supermärkten verkauft. Heute hat das Unternehmen einen Produktionsstandort in Neu Wulmstorf und einen Landhof mit eigenen Kühen und dadurch kurzen Produktionswegen. Zu den Kunden zählt der Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland und Österreich.


Durch den Einsatz des Manufacturing Execution System (MES) FASTEC 4 PRO in der Produktion bei Zum Dorfkrug findet die Maschinen- und Betriebsdatenerfassung (MDE/BDE) nun vollständig digital statt. Das bedeutet eine Zeitersparnis und deutliche Effizienzsteigerung für die Mitarbeitenden auf allen Ebenen.

    • Branche: Lebensmittel
    • Im Einsatz: Softwarelösung FASTEC 4 PRO mit den Modulen Maschinendatenerfassung (MDE) und Betriebsdatenerfassung (BDE)
    • Besonderheit: Störzeitenerfassung & Leistungsübersicht.
    • Daraus kann Zum Dorfkrug ableiten, ob ein Artikel noch schneller abgefüllt werden kann, welche Maßnahmen dafür nötig sind und welche Herausforderungen es dabei gibt.

Kurz und knapp

Ziel: Prozesse vereinfachen, Aufwand reduzieren
Vor dem Einsatz des MES FASTEC 4 PRO bei Zum Dorfkrug erfassten Mitarbeitende die Daten aus der Produktion händisch in Excel und werteten sie anschließend aus. Das war sehr aufwendig, zeitintensiv und führte zu Fehlern, die Kosten verursachten und den Prozess ineffizient gestalteten. Auch wenn es für Konsumenten keinen sichtbaren Unterschied macht, ist die digitale Datenerfassung für die Produktionsmitarbeitenden doch mit vielen Vorteilen verbunden. Ein Ziel des Projekts mit FASTEC war, die Prozesse zu vereinfachen und den Aufwand für einzelne Mitarbeitende zu reduzieren. Auch sollten gesammelte Daten schlüssig und übersichtlich dargestellt werden. Aufgrund fehlender Routine kam es bei Produkten, die seltener produziert werden, immer wieder zu Störungen in der Produktion. Hier wünschte sich Zum Dorfkrug eine Verbesserung, sodass aus den Daten Maßnahmen abgeleitet werden sollten, um zukünftige Produktionsprozesse zu optimieren.

Störzeiten und Leistungsübersicht für einzelne Produkte
Heute werden durch den Einsatz von FASTEC 4 PRO in der Produktion bei Zum Dorfkrug Maschinendaten und Betriebsdaten digital erfasst und ausgewertet. Mit Hilfe des MES ermittelt das Unternehmen die Overall Equipment Effectiveness (OEE), also die Kennzahl zur Erfassung der Produktivität der Produktion. Diese wird wöchentlich erhoben. Zusätzlich wertet Zum Dorfkrug die Net Equipment Effectiveness (NEE) und die Total Effective Equipment Performance (TEEP) aus. Alle Werte werden schließlich gegenübergestellt. Auch nutzt das Produktionsunternehmen FASTEC 4 PRO zur Störzeitenerfassung und zur Leistungsübersicht. Letztere zeigt, wie schnell ein Produkt hergestellt wird. Daraus kann Zum Dorfkrug ableiten, ob ein Artikel noch schneller abgefüllt werden kann, welche Maßnahmen dafür nötig sind und welche Herausforderungen es dabei gibt.

Maßnahmen ableiten und gezielt umsetzen
Der Einsatz von FASTEC 4 PRO hat viele Prozesse vereinfacht und für eine einheitliche Datenbasis gesorgt. In Echtzeit können nun alle Mitarbeitenden, ob im Büro oder direkt in der Produktion auf Großbildschirmen, den Status einsehen und Daten auswerten. Das bedeutet eine enorme Zeitersparnis und reduzierten Aufwand. Verbesserungen gab es auch bei der Erfassung von Kurzstillständen. Während diese zuvor in Excel manuell erfasst wurden, sind daraus nun genaue und messbare, digitale Daten geworden. Zum Dorfkrug ist in der Lage, ca. 70 bis 75 Prozent mehr Störungen festzustellen als zuvor. Auch der reduzierte Aufwand bei der Datenerfassung kann in Zahlen dargestellt werden: Während vor dem Einsatz von FASTEC 4 PRO Mitarbeitende in einer Woche täglich ca. 0,5 Stunden für die Auswertung aufbrachten, dauert diese heute insgesamt nur noch ca. eine Stunde pro Woche.

Sie haben spezielle Anforderungen an ein digitales Fertigungsmanagement?

Kein Problem. Wir liefern individuelle Lösungen. Mit uns profitieren Sie von umfangreicher Projekterfahrung in der digitalen Fertigung verschiedener Branchen. Bei über 400 Kunden. Weltweit. Seit 1995.

Interesse! Kontaktieren Sie uns unverbindlich.

Für wen wir arbeiten

Vom Automobilzulieferer über Lebensmittelproduzenten, Pharmaunternehmen bis hin zum Spielwarenhersteller, vom hochspezialisierten Nischenanbieter, über den ambitionierten Mittelständler bis hin zum international aufgestellten Großkonzern – über 400 Kunden rund um den Globus setzen auf Software for Production – made in Paderborn. Darunter auch:

Vielen Dank für Ihr Interesse

Bitte bestätigen Sie Ihre Daten für den kostenlosen Download. Nach dem Ausfüllen dieses Formulars gelangen Sie direkt zum Download unserer Anwenderberichte und Whitepaper.
  • Hidden
  • * = Pflichtfeld
  • Hidden