Anwenderbericht URSAPHARM

Produktivitätssteigerung ohne Änderung GMP relevanter Prozesse bei URSAPHARM. Den vollständigen Bericht können Sie sich gerne downloaden.

Die Softwarelösung FASTEC 4 PRO bei URSAPHARM

URSAPHARM, 1974 gegründet, ist ein international operierendes mittelständisches Unternehmen und zählt aufgrund seines breiten Produktspektrums auf dem Gebiet der Ophthalmologie in Deutschland zu den Marktführern. Präparate für die Allgemeinmedizin runden die Palette ab. Gleichzeitig stellt das Unternehmen seine Kompetenz in Entwicklung, Herstellung, Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung als leistungsstarker Lohnfertiger und Kooperationspartner weltweit zur Verfügung.

Oberstes Ziel bei der Einführung einer MDE-/BDE-Lösung war die Generierung von Live-Daten aus der Produktion, die jederzeit auf verschiedenen Geräten zur Auswertung zur Verfügung stehen sollen. Das System sollte leicht und zügig in die Bestandsanlagen von URSAPHARM integriert werden können und eine anwenderfreundliche, intuitive Bedienung bieten.

  • Branche: Pharma
  • Im Einsatz: Software-Lösung FASTEC 4 PRO mit den Modulen Maschinendatenerfassung (MDE) und Betriebsdatenerfassung (BDE)
  • Schnittstellen: SAP-Schnittstelle, Anbindung von 40 Anlagen am Produktionsstandort in Saarbrücken über IO-Module von FASTEC
  • Sonderprogrammierungen: Sequenzzähler zur homogenen Verteilung von Rüstzeiten, Deaktivierung von Linienaggregaten bei Auftragsstart möglich sowie eine individuelle Monitoring-Übersicht zur Anzeige aktuell laufender und abgeschlossener Aufträge

Kurz und knapp

Ausgangssituation
Durch die Einführung von SAP hat URSAPHARM vor einigen Jahren den ersten Schritt in Richtung digitale Produktion erfolgreich absolviert. Schnell wurde klar, dass an den digitalen Elementen weiter gearbeitet werden sollte. Die bisherige händische Erfassung der Daten führte durchaus zu relevanten Verzögerungen in den Prozessen. Das Ziel war es, die IST-Daten in der Produktion in Echtzeit zu erfassen. Das manuelle Arbeiten ist bei stetigem Wachstum der Absatzzahlen und dem daraus resultierenden Aufbau größerer Produktionskapazitäten nicht mehr zeitgemäß; eine digitale Lösung war der Weg. Mit wachsenden Aufträgen, zunehmenden Produktionskapazitäten und dem dadurch vergrößerten Maschinenpark sowie steigenden regulatorischen Anforderungen wurde die Notwendigkeit einer digitalen Datenerfassung immer größer.

Erreichte Verbesserungen
Die Mitarbeiter sehen anhand der Views mit Daten aus FASTEC 4 PRO das Ende der Restlaufzeit, den aktuellen Produktionsfortschritt sowie Störmeldungen. Dadurch kann der aktuelle Status der Produktion jederzeit abgerufen werden. Das ist sehr hilfreich bei der Durchführung und Dokumentation der Schichtübergabe und bringt Transparenz in jegliche Bereiche. Haben einzelne Maschinen wiederholt Probleme, so sind Häufigkeit, Dauer und Grund der Störung über FASTEC 4 PRO erkennbar. Dadurch konnten Investitionen in neue Anlagen mit handfesten Daten kalkuliert werden. Durch die transparente Datenerfassung konnten zudem viele Optimierungsprojekte aus den IST-Daten abgeleitet werden.

Bei Auswertungen fiel auf, dass Aufträge mit identischer Ausgangssituation starken Schwankungen der Rüstzeiten unterlagen. Dank FASTEC 4 PRO konnte dies als Baustelle identifiziert und mit Hilfe anschließender Shopflooranalyen und Workshops in Effizienzsteigerungen umgewandelt werden.

Ausblick:
Im Projektverlauf fiel den zuständigen Mitarbeitern von URSAPHARM positiv auf, dass die Software von FASTEC mit der Produktion mitwachsen kann. In Zukunft möchte URSAPHARM weitere Linien an die Maschinendatenerfassung anbinden und langfristig eine ganzheitliche OEE-Ermittlung in der Produktion realisieren.

Sie haben spezielle Anforderungen an ein digitales Fertigungsmanagement?

Kein Problem. Wir liefern individuelle Lösungen. Mit uns profitieren Sie von umfangreicher Projekterfahrung in der digitalen Fertigung verschiedener Branchen. Bei über 400 Kunden. Weltweit. Seit 1995.

Interesse! Kontaktieren Sie uns unverbindlich.

Für wen wir arbeiten

Vom Automobilzulieferer über Lebensmittelproduzenten, Pharmaunternehmen bis hin zum Spielwarenhersteller, vom hochspezialisierten Nischenanbieter, über den ambitionierten Mittelständler bis hin zum international aufgestellten Großkonzern – über 400 Kunden rund um den Globus setzen auf Software for Production – made in Paderborn. Darunter auch: