Qualitätslabel-Verleihung für FASTEC im modernen AStA Stadtcampus

24. Oktober 2019
Linda Bauer

Die Universität Paderborn (UPB) zählt im gesamten Bundesland die meisten Herausgründungen. Diese kooperieren eng mit der Hochschule und fungieren unter anderem als Auftraggeber für Forschung und Entwicklung oder Arbeitgeber für Absolventen. Zur Unterstützung der Bindung zwischen Unternehmen und Entstehungsort, verleiht die UPB seit Mai 2008 das Qualitätslabel „Unternehmensgründung aus der Universität Paderborn“.

Dieser wichtige Imagefaktor verdeutlicht die Entwicklung des Unternehmens aus der Universität heraus und stützt den Außenauftritt des Unternehmens, dadurch profitieren sowohl die Unternehmensgründer als auch die UPB. Kriterien, welche für die Verleihung erfüllt sein müssen, sind beispielsweise, dass die GründerInnen an der UPB studiert, promoviert und/oder gelehrt haben sowie die Ausgründung ihr Kerngeschäft im wissens- und technologieintensiven Bereich ansiedelt.

 

Und warum FASTEC?

Unser Gründer Dr.-Ing. Karl-Heinz Gerdes promovierte am Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn. Die FASTEC GmbH wurde 1995 aus diesem Institut heraus von ihm gemeinsam mit einem Teamkollegen gegründet und hat heute über 400 Kunden und über 10 000 Maschinen an die eigene MES-Software angeschlossen.

Wir freuen uns sehr, dass wir am 15.10.2019 im neuen AStA Stadtcampus der UPB von Dr. Tim Brühn, Projektleiter am Technologietransfer- und Existenzgründungs-Center der Universität Paderborn, das Qualitätslabel verliehen bekommen haben. Als eines der früheren Spin-Offs der Universität ist das gesamte Team der FASTEC stolz über diese Auszeichnung.

About Linda Bauer